Mit dem Beginn des neuen Quartals kommt es zu kleinen, aber feinen Änderungen bei Google Ads, wenn auch teilweise eher stillschweigend kommuniziert. Ab dem 1. Oktober steht nämlich die beschleunigte Auslieferungsmethode für das Budget bei Such- und Shopping-Kampagnen sowie gemeinsamen Budgets nicht mehr zur Verfügung.

Kampagnen, bei denen das Budget bisher beschleunigt ausgeliefert wurde, werden automatisch auf die Standardauslieferung umgestellt. Wenn Sie die Auslieferungsmethode also noch nicht selber umgestellt haben, dann müssen Sie sich keine Sorgen darum machen. Bei Tools von Drittanbietern, im Google Ads Editor oder in Search Ads 360 für Suchkampagnen bzw. gemeinsame Budgets sieht die Sache etwas anders aus. Bei der Auswahl der Option “Beschleunigt”, wird künftig dennoch die Standardauslieferung angewendet.

Laut Google hat die Einstellung der „beschleunigten Auslieferungsmethode“ den Grund, dass durch die beschleunigte Anzeigenauslieferung das Budget nicht besser genutzt wird. Kampagnen beispielsweise, die durch das Budget eingeschränkt sind und für die die beschleunigte Auslieferung verwendet wird, leiden durch den gestiegenen Wettbewerb in Auktionen in den frühen Morgenstunden unter einem höheren durchschnittlichen Klickpreis.

Die standardmäßige Auslieferung hingegen soll die Performance der Anzeigen im Verlauf des Tages steigern und somit das Budget besser ausnutzen. Google hat die „beschleunigte Anzeigenauslieferung“ bisher den meisten Werbetreibenden sowieso nicht empfohlen.
Da durch die Auswahl dieser Einstellung die Budgets nicht effizient genutzt wurden, sondern sich in den meisten Fällen lediglich in höheren CPCs niederschlagen haben, vollzieht Google mit der Abschaffung dieser Funktion einen nur einen logischen Schritt.

Viele Werbetreibende haben diese Funktion ohnehin nur eingeschränkt genutzt, deswegen sollten sich die Auswirkungen auf die Werbekonten eher in Grenzen halten. Wir sind gespannt auf Erfahrungen Ihrerseits und lassen Sie wissen, mit welchen Auswirkungen diese Änderungen einhergehen.

Liebe KundInnen!

Unser Büro ist wegen der Verordnung nach dem COVID-19-Maßnahmengesetz geschlossen. Persönliche Termine sind zur Zeit leider nicht möglich. Gerne sind wir per Telefon (+43 1 997 44 16) oder auch per E-Mail (office@camafox.at) für Sie da.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Beste Grüße,

Ihr CAMAFOX-Team

You have Successfully Subscribed!

Senden Sie uns eine Nachricht

Sie möchten persönlich beraten werden? Kontaktieren Sie uns.