Was wird unter KI verstanden?

Künstliche Intelligenz (KI) bzw. „artificial intelligence“ (engl.) ist ein weitreichender Zweig der Informatik. Dieser beschäftigt sich mit dem Bau intelligenter Maschinen, die Aufgaben ausführen können, die normalerweise menschliche Intelligenz erfordern. Die Fortschritte bei KI der letzten Jahre führten zu einem Paradigmenwechsel in praktisch jedem Sektor der technischen Industrie.

Die ersten Schritte Richtung KI

Seit dem Beginn des elektronischen Rechnens beschäftigen sich Menschen mit der Erschaffung einer künstlichen Intelligenz. Schon im Jahr 1950 stellte sich der Logiker Alan Turing die Frage, ob Maschinen in der Lage sind Denkprozesse wie Menschen auszuführen. Zur damaligen Zeit war das Forschungsfeld noch von Chaos und Ungewissheit beherrscht.
Es brauchte einige Jahre bis sich KI zu dem entwickeln konnte, wofür sie heute steht.

Die Computer Ära

Erst mit der Verfügbarkeit von riesigen Datenmengen und steigenden Rechenleistungen von Computern in den 90er Jahren wurden die Fortschritte allmählich beschleunigt. Dadurch konnte man sich auf in der Praxis anwendbare Probleme stürzen und diese mit Hilfe von KI versuchen zu lösen. Einer der bedeutendsten Meilensteine der früheren Geschichte von KI war der Sieg bei IBM‘s Schachspiel Computer Deep Blue über Weltmeister Garry Kasparov im Jahr 1997.

Seit diesem Meilenstein hat sich sehr viel getan. KI-Systeme lassen sich für die unterschiedlichsten Anwendungen und Funktionen einsetzen. Darunter fällt z.B. das Auswerten von großen Datenmengen, das Auffinden von Mustern, das Treffen von Vorhersagen und auch die Interaktion mit der physischen Umwelt. Dazu zählen das gegenseitige Handeln mit sowohl anderen intelligenten Maschinen aber auch Menschen.

Wie funktioniert KI?

Das was KI ausmacht ist das maschinelle Lernen des Systems. Dabei wird durch „Training“ das System stetig erweitert. Durch das Erstellen eines Modells und die Fütterung mit Daten werden relevante Funktionen und Regeln erstellt. Im weiteren Verlauf kommt es dann anhand von Rückmeldungen oder Validierungsdaten permanent zu Optimierungen.
KI-Systeme lernen also genauso wie Menschen dazu. Das finale Ziel von Künstlicher Intelligenz ist es eigenständige Lösungen für Probleme zu finden und den Menschen zu entlasten.

Die verbreitetste Methode im Bereich der maschinellen Lernverfahren ist das sogenannte Deep Learning. Dabei werden Funktionen des menschlichen Gehirns durch künstliche neuronale Netze nachgebildet. In einem übereinanderliegenden Schichtsystem werden Daten wiederholt durch dieses Netzwerk geschickt, wodurch die internen Verknüpfungen kontinuierlich verstärkt werden.

Anwendungsbereiche

Zum wesentlichen Einsatzzweck von KI in der heutigen und zukünftigen Zeit zählt die Verwendung als intelligentes Assistenzsysteme. Das geht über die Lernfähigkeit an ein verändertes System bis hin zu Verständnis von realer und virtueller Umgebung inklusive Interaktion mit der Umwelt. Dabei wird zweiseitige Kommunikation in Form von Dialogfähigkeit auch eine zentrale Rolle spielen, um logische Argumente und Empfehlungen über komplexere Sachverhalte geben zu können.

Fazit

Wie sich ein umfassender Einsatz von KI-Technologien in diversen Branchen auf die zukünftige Arbeitswelt auswirken wird, ist dennoch schwierig vorherzusagen. Ob die KI dabei mehr menschliche Arbeitsplätze kosten oder schaffen wird, ist noch unklar. Die positiven Aspekte von KI dürfen hier allerdings nicht außer Acht gelassen werden.

Senden Sie uns eine Nachricht

Sie möchten persönlich beraten werden? Kontaktieren Sie uns.